Aktuelles

Tester für das neue Spiel Rhodes gesucht! Und auch helfende Hände für die Messe in Essen. Schaut doch mal in unser Magazin.
BSW-Team am Donnerstag, 19. Oktober 2017 19.10 Uhr CEST.

KingdomBuilder - Anleitung

Spielinformation

Kingdom Builder ist ein Aufbauspiel mit schnell erlernbaren Regeln, das die Spieler durch seinen variablen Spielaufbau und die wechselnden Bedingungen jedesmal neu herausfordert.

2 - 4 Spieler ab 8 Jahren wetteifern um das einträglichste Königreich. Jeder von ihnen hat 40 Siedlungen zur Verfügung, die im Laufe des Spiels auf den Spielplan gesetzt werden. Jeweils drei von zehn möglichen Kingdom Builder-Karten geben pro Spiel vor, unter welchen Bedingungen die Spieler für ihre Siedlungen Gold erhalten. Wer diese Bedingungen am besten erfüllt, erhält das meiste Gold und gewinnt am Ende das Spiel.

Diese Regel bietet hauptsächlich die Bedienung für das Onlinespiel. Für darüber hinaus auftretende Regelfragen kann die Originalregel herangezogen werden.

Außerdem gibt es noch eine Videoanleitung zum schnelleren Einstieg.

Spielfeld

Spielfeld
  1. Spieleranzeige
  2. KingdomBuilder-Karten
  3. Ablagestapel der Geländekarten
  4. Ortsfeld
  5. Burgfeld
Spieleranzeige

Ganz oben werden hinter dem Spielernamen die Goldpunkte (erst am Spielende) und die Anzahl der noch baubaren Siedlungen angezeigt.

Im linken Bereich darunter befindet sich die Geländekarte für die aktuelle Runde. Beim aktiven Spieler ist sie grün umrandet. Rechts daneben werden die möglichen Ortsplättchen angezeigt. Hat ein Spieler bereits welche gesammelt (hier z.B. die Koppel links unten), wird dies mit einem sechseckigen Ortsplättchen markiert. Sobald das Plättchen in der aktiven Runde benutzt wurde, wird es umgedreht.

Der Startspieler wird durch den Ritter hinter der Geländekarte markiert.

Vor Spielbeginn

Jeder Spieler erhält 40 Siedlungen seiner Spielerfarbe und eine zufällige Geländekarte (verdeckt). Der Spielplan wird aus vier der acht Quadranten zufällig zusammengesetzt. Auf jedes Ortsfeld werden genau zwei passende Ortsplättchen gelegt. Drei der zehn Kingdom Builder-Karten werden für das Spiel zufällig ausgewählt.

Spielablauf

Die Geländekarte des aktiven Spielers wird aufgedeckt. Der Spieler muss nun als Pflichtaktion genau drei seiner Siedlungen auf Felder des Spielplans bauen. Dabei gilt:

  • Auf jedem Feld darf natürlich nur eine Siedlung stehen.
  • Es darf nur auf Feldern gebaut werden, die der Geländekarte entsprechen
  • Siedlungen müssen dabei - wenn möglich - immer angrenzend an bereits bestehende eigene Siedlungen angebaut werden
  • Ist angrenzend bauen nicht möglich, darf eine neue Siedlung im entsprechenden Gelände angefangen werden.
  • Ortsfelder, Burgfelder, Gebirgs- und Wasserfelder (Ausnahme Ortsplättchen Hafen, siehe unten) dürfen nicht bebaut werden

Davor oder nach dieser Pflichtaktion kann der aktive Spieler noch seine Ortsplättchen einsetzen (siehe unten).

Zum Einsetzen eines Ortsplättchens klickt man einfach auf das entsprechende Feld in der Spieleranzeige.

Ortsplättchen aktivieren

Das Aktionsfeld wird grün und man kann die Aktion durchführen. Möchte man die Aktion doch (noch) nicht durchführen, kann man das Ortsplättchen mit einem Klick auf das weiße X wieder deaktivieren.

Weiter

Hat man seine Pflichtaktion ausgeführt und noch Ortsplättchen übrig, die noch nicht ausgeführt wurden, kann man, wenn man die Ortsplättchen nicht mehr einsetzen möchte, mit einem Klick auf "Next" seine Runde beenden und der nächste Spieler kommt an die Reihe.

Am Ende seines Zuges erhält man eine neue Geländekarte für die nächste Runde verdeckt auf die Hand.

Ortsplättchen

Platziert ein Spieler eine seiner Siedlungen direkt benachbart zu einem der Ortsfelder, erhält er sofort eines der dazugehörigen Ortsplättchen (sofern noch vorhanden). Pro Ortsfeld erhält man maximal ein Ortsplättchen. Mehrere Siedlungen am selben Ortsfeld ergeben also nicht mehrere Plättchen!

Entfernt ein Spieler seine letzte, an ein Ortsfeld angegrenzende Siedlung, muss er das entsprechende Ortsplättchen abgeben. Es wird dann aus dem Spiel genommen.

Beachte:

  • Ortsplättchen können entweder vor der Pflichtaktion oder danach eingesetzt werden - nicht jedoch dazwischen!
  • Ein gerade erhaltenes Plättchen kann erst im nächsten Zug verwendet werden
  • Jedes Plättchen ist nur einmal pro Zug nutzbar.

Ein detaillierte Übersicht der KingdomBuilder-Karten und Ortsplättchen kann man hier einsehen.

Spielende

Das Spiel endet, sobald ein Spieler alle 40 Siedlungen verbaut hat. Die laufende Runde wird noch zu Ende gespielt, sie endet mit dem Spieler rechts vom Startspieler.

Anschließend werden die Burgfelder (je 3 Gold) und die Kingdom Builder-Karten ausgewertet. Wer dann das meiste Gold sammeln konnte, gewinnt. Bei Gleichstand gibt es mehrere Sieger.

Um die Wertung noch einmal nachzuvollziehen, kann im Wertungsfenster auf die einzelnen Punktezahlen geklickt werden. Die entsprechend gewerteten Felder werden dann angezeigt. Wenn man nur das gesamte Spielfeld noch einmal sehen will, klickt man im Wertungsbereich auf einen Bereich ohne Zahl.